medienethik

fehltritte in der medienlandschaft

Bild druckt falsches Foto

Bild druckt falsches Foto

…und selbst wenn es das richtige Foto gewesen wäre, wäre es nicht in Ordnung. 

Ziffer 8 – Schutz der Persönlichkeit

Die Presse achtet das Privatleben des Menschen und seine informationelle Selbstbestimmung. Ist aber sein Verhalten von öffentlichem Interesse, so kann es in der Presse erörtert werden. Bei einer identifizierenden Berichterstattung muss das Informationsinteresse der Öffentlichkeit die schutzwürdigen Interessen von Betroffenen überwiegen; bloße Sensationsinteressen rechtfertigen keine identifizierende Berichterstattung. Soweit eine Anonymisierung geboten ist, muss sie wirksam sein.

 

wie war das mit der intimsphäre?

wie war das mit der intimsphäre?

mit diesem artikel über die sexuellen vorlieben eines politikers hat die bild gleich einen dreifachen treffer gelandet. dass sie damit gegen das moralische empfinden verstößt, ist eine sache. gleichzeitig missachtet die redaktion mit veröffentlichung dieses beitrags aber auch den pressekodex (ziffer 8 – schutz der persönlichkeit und ziffer 9 – schutz der ehre)  und vielmehr noch: sie verstößt gegen das gesetz. konkret: es handelt sich um einen verstoß gegen das allgemeine persönlichkeitsrecht, das die intimsphäre jedes (!) menschen schützt. 

moral im hinblick auf sex-sklavinnen hin oder her, was dieser herr für sexuelle bedürfnisse hat, hätte nun wirklich niemand aus der bild erfahren müssen. auch nicht zur wahlkampf-zeit.

 

bild.de zeigt foto eines toten jungen

bild.de zeigt foto eines toten jungen

es ist mir schlicht und einfach nicht klar, warum die bild das foto des jungen mannes veröffentlicht. vielleicht mal im pressekodex nachlesen, liebe bild?

Ziffer 8 – Schutz der Persönlichkeit 

Die Presse achtet das Privatleben des Menschen und seine informationelle Selbstbestimmung. Ist aber sein Verhalten von öffentlichem Interesse, so kann es in der Presse erörtert werden. Bei einer identifizierenden Berichterstattung muss das Informationsinteresse der Öffentlichkeit die schutzwürdigen Interessen von Betroffenen überwiegen; bloße Sensationsinteressen rechtfertigen keine identifizierende Berichterstattung. Soweit eine Anonymisierung geboten ist, muss sie wirksam sein.”

blog topf voll gold

blog topf voll gold

sehr guter blog über die regenbogenpresse. und der name “topf voll gold” – genial! der bild-blog der klatschblätter.

bild.de über beckmann

bild.de über beckmann

lustig. irgendwie würde ich nicht unbedingt bild.de fragen, wenn ich nach inhaltlichen “perlen” suche…

bild.de über eine frau, die fast von einem zug getötet worden wäre

bild.de über eine frau, die fast von einem zug getötet worden wäre

bild.de übertrifft sich ein weiteres mal selbst. wenn der praktikant schon keine lust hatte über diesen vorfall zu schreiben (was ich durchaus nachvollziehen kann), dann hätte er es eben besser gelassen, als seine schlechte laune an dieser person auszulassen. purer zynismus: “Kirstey im Krankenhaus: Statt einer Handtasche hält sie eine Gehhilfe in den Händen”. soll ich darüber lachen?