Die verbale Hetze von Anonymous.Kollektiv

“(…)Die Staatliche Lügenpresse versackt im Stasi-Sumpf: Stasi-Journalist durfte im Auftrag des ZDF Hetz-Doku gegen Putin drehen! In der ZDF-Dokumentation »Machtmensch Putin« feuern die Putin-Hasser noch einmal aus allen Rohren. Dieses öffentlich-rechtliche Machwerk ist Kriegspropaganda: Ausgerechnet der russische Kronzeuge des Films sagt, dass er nach Drehbuch lügen musste, und legt die Rohfassung des Films offen. Die Story des ZDF-Autors Dietmar Schumann sei frei erfunden. (…)” (Quelle

Das schreiben die Macher der Facebookseite Anonymous.Kollektiv, die für ihre Nähe zu Russland und Pegida bekannt sind. Von der Dokumentation über Putin mag man halten was man will (siehe hier). Drastisch ist bei diesem Post aber einmal mehr welche Worte die Verfasser gewählt haben. “Staatliche Lügenpresse”. Gemeint ist damit das ZDF, Teil des öffentlich-rechtlichen Systems. “Stasi-Sumpf” und “Stasi-Journalist”. Den Machern der Dokumentation soll damit vermutlich vorgeworfen werden, sie würden als Handlanger und Spitzel der Bundesregierung agieren. “Hetz-Doku”. Andere würden den Film als Putin-kritisch bezeichnen.  “Putin-Hasser”. Jeder der sich mit Putin kritisch auseinandersetzt, ist für diese Menschen offenbar ein “Putin-Hasser”. “Kriegspropaganda”.

Jemand der anderen Propaganda vorwirft und selbst solche Texte verfasst, macht sich spätestens damit unglaubwürdig.