“Ich glaube, dass wir von unseren Qualitätsmedien erwarten können, dass sie genauer berichten.”

by Mirjam Wörnle

“Ich glaube nicht, dass viele deutsche Journalisten in irgendeinem engeren oder weiteren Sinne gekauft sind. Ich glaube aber, dass sie nicht unvoreingenommen sind. Dass die Berichterstattung tatsächlich, vermutlich oft unterschwellig und unbewusst, geprägt ist von einer klaren Überzeugung, dass es hier eine gute Seite und eine böse Seite gibt.”

Ein guter Text von Stefan Niggemeier:

http://www.stefan-niggemeier.de/blog/19716/von-putinverstehern-und-journalistenverstehern/